"Mehr als 10.000 Teilnehmer sprechen für unseren Erfolg."
Wann sind Sie dabei?
[zurück] [weiter>] 3 Angebote in dieser Kategorie

Controlling im Lkw-Fuhrpark

- Ein einfach einzuführendes Steuerungssystem für den Lkw-Fuhrpark

  • Level = einfach, verständlich                                                       (  - 2-tägig - )

NEU !   100% Durchführungsgarantie   nach Ihrem individuellen Terminwunsch,
+ ein speziell auf Sie abgestimmtes Einzel-Coaching zum Thema,
+ Planungssicherheit für Ihre Fortbildung.
  
Bedingung : Durchführungsort = Tübingen.

  
Weitere Orte mit festen Terminen siehe unten.


Dem Vorteil des eigenen Lkw's der weitgehend frei gestaltbaren Disposition stehen gravierende Nachteile einer hohen Kapitalbindung und permanenten fixen Kostenverursachung gegenüber. Überdies kommt zumindest im werkseigenen Fuhrpark ein schlechterer Auslastungsgrad hinzu, da Rückfahrten oftmals Leerfahrten darstellen. Das hier vorgestellte, mehrfach praxisbewährte Fuhrparksteuerungssystem ist für kleinere Unternehmen mit werkseigenem Lkw-Fuhrpark bzw. kleinere Speditionen / Frachtführer konzipiert. Die Ausgangsbasis bildet eine einfach einzurichtende Lkw-Fahrzeugkostenrechnung, die zunächst wichtige Kennzahlen des jeweiligen Lkw's liefert. Damit ist der Aufbau eines brauchbaren und vor allem aussagefähigen Controlling-Steuerungssystems möglich, das es ermöglicht, die Wirtschaftlichkeit einzelner Touren, einzelner Lkw's und letztlich des gesamten Lkw-Fuhrparks kurz- und langfristig (Make or buy, Eigen- oder Fremdfahrzeug) sicher zu beurteilen und zu steuern. Nennen Sie es Crashkurs, Schulung, Seminar, Kurs, Fortbildung, Weiterbildung oder Workshop " Controlling im Lkw-Fuhrpark " - mit einfachen Mitteln installieren Sie sich ein praxisbewährtes Steuerungssystem für den Fuhrpark. Beste Referenzen - u.a. Haufe Akademie, Technische Akademie Esslingen, TÜV Akademie Rheinland, WVIB ...

Teilnehmerkreis
Fuhrparkverantwortliche aus KMU, Inhaber / Geschäftsführer kleinerer Speditionen, Inhaber kleinerer Frachtführer, Fuhrparkverantwortliche öffentlicher Verkehrsbetriebe, Fuhrparkverantwortliche der Stadtwerke, Controller. Besonders Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen eignen sich fundiertes Wissen an.

Referenten
Hans-Peter Stiemer bzw. Teamkollegen der STIEMER - Unternehmensberatung für Einkauf und Controlling - alle mit langjähriger Praxiserfahrung in Controlling, Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik namhafter Unternehmen.
FON +49 7071 49270; FAX +49 7071 49524
mgr@stiemer.com ; www.stiemer.com
 
Das Thema - Ihr Nutzen
* Sie decken Potentiale und Schwachstellen im Lkw-Fuhrpark systematisch auf.
* Sie identifizieren die wesentlichen Kostentreiber im Fuhrpark und sind damit in
   der Lage, mittelfristig die Fuhrparkkosten deutlich zu reduzieren.
* Sie lernen wichtige Kennzahlen zur Steuerung des Fuhrparkeinsatzes kennen.
* Sie sind in der Lage, sich eine einfache Kostenrechnung für den gesamten Fuhrpark und
   eine Kalkulation für die einzelnen Fahrzeuge aufzubauen.
* Sie sind mit dem Aufbau einer einfachen Verfahrenswahlrechnung zur Beantwortung der
    Frage „Eigen- oder Fremdtransport“ vertraut.
* Intensive Fallstudienarbeit und gezielte Einzelübungen statt grauer Theorie sichern die
   praktische Umsetzung im Lkw-Fuhrpark.
* Sie erhalten ein aussagefähiges, detailliertes Zertifkat !

Der praktische Zusatznutzen nach dem Seminar
* Die Fallstudien bearbeiten Sie während des Seminars manuell (per Taschenrechner).
   Nach dem Seminar erhalten Sie wertvolle Excel-Anwendungen und Spezial-Muster-Kenn-
   zahlen und Checklisten per Email. Damit sind Sie in der Lage, das Gelernte sofort an
   Ihrem Arbeitsplatz zu „automatisieren“.

Programmübersicht

Den Lkw-Fuhrpark systematisch analysieren und organisieren

Verbesserung der Kostenstruktur des eigenen Fuhrparks
* Wirtschaftlichkeit als Ansatzpunkt zur Kostensenkung im Fuhrpark
* Erfassungszeitraum und praktische Durchführung
* Kostenabhängigkeiten im Fuhrpark
* Überwachung der Leistungserstellung als wichtigstes Mittel zur Kostensenkung
* Überwachung des Fahrzeugs und seines Personals
* Überwachung der Ladekapazitätsausnützung des jeweiligen Lkw
* Aufbau einer einfachen, aber aussagefähigen Kostenrechnung für den Fuhrpark
* Platzkostenrechnung für den einzelnen Lkw
* Betrachtungszeitraum - Praktische Durchführung - Auswertung - Fallstudie

Transparente Kosten- und Leistungserfassung im Lkw-Fuhrpark   
* Kostenstrukturanalyse des eigenen Fuhrparks
* Messgrößen und Instrumente auswählen
* Kostenabhängigkeiten des Fuhrparks berücksichtigen
* Auslastung der Fahrzeuge

Aufbau einer aussagefähigen Erfolgsrechnung für den Lkw-Fuhrpark
* Aufdeckung der Kosten der einzelnen Transportmittel
* Verbesserungspotentiale identifizieren
* Voll- oder Teilkostenrechnungsbetrachtung ?
* Erstellung einer Transportmittelerfolgsrechnung am Fallbeispiel

Kennzahlen im Lkw-Fuhrpark-Controlling
* Anforderungen an Lkw-Kennzahlen
* Fuhrparkplanung und -steuerung auf Basis aussagefähiger Kennzahlen
* Aufbau eines individuellen Kennzahlensystems für den Fuhrpark
* Besonderheiten beim Lkw-Fuhrpark

Prozesskostenrechnung - Was kosten Lkw-Fuhrparkprozesse ?   

Aussagefähiges Reporting für den Lkw-Fuhrpark
* Grundregeln der Berichterstellung und -gestaltung
* Berichtsarten und -systeme
* Wie werden Zahlen zu Informationen?
* Optimale Berichtgestaltung und Visualisierung

Lkw - Fuhrpark-Audit: Bestandsaufnahme zur Aufklärung von Fuhrpark-Potentialen
* Fuhrpark-Auslastung im IST
* Bestandsaufnahme der Fuhrpark-Kosten im IST
* Strukturkosten außerhalb der reinen Fuhrpark-Kosten
* Qualitative Einflussfaktoren
* Beteiligung / Einfluss der (internen) Organisation auf den Fuhrpark
* Alternative Gestaltungsmöglichkeiten beim Fahrzeugeinsatz

Aufbau eines leistungsfähigen Controlling - Systems für den Fuhrpark

Steuerung der Dienstleister im Lkw-Fuhrpark
* Basisvereinbarungen
* Service-Level-Agreements
* Wartung und Reparatur
* Controllingtools der Dienstleister mit Kennzahlensystemen (MES)

Optimale Verfahrenswahl zwischen Eigen- und Fremdtransport             
* Argumente Eigen- kontra Fremdtransport
* Ermittlung der Kosten des Eigen- und Fremdtransports
* Kostenbestandteile - Berechnung der Kosten der einzelnen Tour
* Verfahrenswahl mit Hilfe der Auslastung des Fuhrparks
* Entwicklung eines brauchbaren Vergleichsverfahrens
* Abgrenzung des Dispositionszeitraumes (kurzfristig / langfristig)
* Praktische Durchführung - Fallstudie
* Nutzwertanalyse – Einbeziehung der qualitativen Kriterien in den Entscheidungsprozess

Methodik
Präsentation, Diskussion, praktische Fallstudien, praxiserprobte Einzelübungen mit Musterlösungen, Erfahrungsaustausch, sehr gutes Manuskript.

Seminarzeiten in Top-Hotels mit zentraler Lage der jew. Metropole :

1. Tag:            10.00 – 17.45 Uhr
2. Tag:            09.00 – 17.00 Uhr


IHRE WAHL :
Besuch einer bundesweit (Orte sh. unten) durchführten offenen Veranstaltung  -  Oder:

   100% Durchführungsgarantie nach Ihrem individuellen Terminwunsch,
+ ein speziell auf Sie abgestimmtes Einzel-Coaching zum Thema,
+ Planungssicherheit für Ihre Fortbildung.                                                                       1.225,-  
( + 19% MwSt. )
  
Bedingung : Durchführungsort = Tübingen.


Bitte bringen Sie einen Taschenrechner mit !


Anmeldeformular zum Download /Ausdruck:

https://www.stiemer.com/cms/upload/pdf/FAX-Anmeldung_STIEMER-SUB.PDF


975,00 EUR

zzgl. 19 % Ust.

Art.Nr.: 016


Ausdruck: Controlling im Lkw-Fuhrpark

(07071) 49270
IHR WARENKORB
IHR KONTO
ZUR KASSE
 Ihre Buchungen
Ihr Warenkorb ist leer.
 Anmeldung
eMail-Adresse:
Passwort vergessen?